Suche
  • Markus Uhl

Bund fördert Deutsches Rotes Kreuz mit 8.000 Euro

Aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) erhält das Deutsche Rote Kreuz in Sankt Ingbert 8.000 Euro Fördergeld. Hintergrund der Zuwendung ist die Initiative "Aus Liebe zum Menschen - Ehrenamt - Ehrensache", mit welchem sich das DRK beworben hat. Während der Corona-Pandemie hat das DRK sich eingesetzt und eine nachbarschaftliche Lebensmittelversorgung sichergestellt. Dazu der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Markus Uhl (CDU): "Das Ehrenamt ist für unsere Gesellschaft unerlässlich. In vielen Bereichen des täglichen Lebens füllen ehrenamtliche Helfer Lücken, welche für den Zusammenhalt der Gesellschaft wichtig sind. Ihnen danke ich ausdrücklich an dieser Stelle und freue mich, dass der Antrag auf Förderung über 8.000 Euro durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft erfolgreich war." Hintergrund: Das Sonderprogramm "Ehrenamt stärken. Versorgung sichern." richtete sich insbesondere an ehrenamtliche Initiativen in ländlichen Regionen, die beispielsweise in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung engagiert sind. Insgesamt gingen 560 Bewerbungen aus über 200 Landkreisen ein. Die Fördersumme lag zwischen 2.000 und 8000 Euro.


3 Ansichten
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
Newsletter abonnieren 

©2020 by Markus Uhl