· 

Initiative „Handball“ des Handballsportvereins St. Ingbert e.V. erhält 8.000 Euro aus Förderprogramm

ST. INGBERT. Die Corona-Pandemie hat uns alle vor besondere Herausforderungen gestellt – so auch ehrenamtliche Helfer, die für die Lebensmittelversorgung hilfsbedürftiger Menschen sorgen. Wie können die mit der Pandemie einhergehenden Mehrkosten bewerkstelligt werden, um eine entsprechende Versorgung auch weiterhin zu gewährleisten?

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Landkreistag das Förderprogramm „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ ins Leben gerufen, um ehrenamtliche Initiativen zu unterstützen, die in ländlichen Räumen in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung engagiert sind. Hierbei werden Initiativen gefördert, die überwiegend in Städten und Gemeinden mit maximal 50.000 Einwohnern aktiv sind. Die Höhe der Förderung kann bis zu 8.000 Euro betragen.

 

Der Handballsportverein St. Ingbert e.V. hat hierfür erfolgreich einen Antrag gestellt und kann sich nun über 8.000 Euro Fördermittel freuen.

„Der Handballsportverein St. Ingbert e.V. erhält mit seiner Initiative „Handball“ eine Förderung in Höhe von 8.000 Euro. Mit diesen Fördermitteln wird der Verein finanziell dabei unterstützt, die Folgen der Pandemie zu bewältigen!“, so der Bundestagsabgeordnete Markus Uhl (MdB) aus Homburg.

                         


Kontakt

Berlin

Markus Uhl MdB

Platz der Republik 1

11011 Berlin

T.  +49 (0)30 227 71953

E. markus.uhl@bundestag.de

Wahlkreis

Markus Uhl MdB

Kirchenstraße 7

66424 Homburg

T. +49 (0)6841 99464 30

E. markus.uhl.wk@bundestag.de

Newsletter

Alles Wichtige aus den Sitzungswochen im Bundestag & aus dem Wahlkreis.